#AVAP – Challenge: Week 1

Hi Leute! Ich habe bereits ein kleines Preview auf meinem Instagram Account gemacht: ich stecke in der Planung für meine Vegan-Challenge von Attila Hildmann! Vielleicht kennt ihr die Bücher Vegan To Go, Vegan For Youth und Vegan For Fit bereits – für diejenigen, die diese Guides noch nicht kennen hier eine kleine Einführung: Attila Hildmann ist ein deutscher Fitnessfan, der mit seiner veganen Ernährung und Sport sein Übergewicht losgeworden ist. Ihr wundert euch jetzt vielleicht, ob ich übergewichtig bin oder abnehmen möchte – nein, will ich nicht. Ich fühle mich sehr wohl in meinem Körper, hätte aber gerne einen definierteren Bauch und weniger Magenprobleme. Ich esse bereits „clean“, das heisst ich achte sehr auf meine Ernährung und die Herkunft des Essens. Viele Menschen leiden unter Sodbrennen und Magenproblemen wegen ihrer Ernährung und dem Dauerstress, bei mir ist es aber wohl eher genetisch. Nun habe ich auf Anraten einer Freundin die Challenge angenommen: ich esse ab sofort AVAP (= AS VEGAN AS POSSIBLE). Auf Fleisch / Fisch will und kann ich nicht verzichten, reduziere aber die Mengen. Milch, Käse, Butter und Co. werde ich aber in den nächsten 30 Tagen komplett vermeiden. Ich starte nun mit diesem Blogpost die Serie und halte euch auf dem laufenden! 🙂

IMG_8222

Weitere Informationen über die Bücher von Attila Hildmann findet ihr hier, erkundigt euch auch über die verschiedenen veganen Rezepte, da gibt es echt coole Speisen zum Nachkochen!

Was ich bereits vorgekocht habe:

  • das Challenge Früchtebrot in meiner eigenen Ausführung: mit Cashewnüssen und Sultaninen, riecht himmlisch gut und füllt den Magen ohne Blähbauch.
  • die Auberginenschiffchen mit einer selbstgemachten Chia-Senf Sauce, zum Lunc für den ersten Tag
  • Der Amaranth-Joghurt-Pop mit Erdbeeren und Chia Samen, als Frühstück ideal zum vorbereiten

Was ich mir von der Challenge erhoffe: ein besseres Wohlbefinden, weniger Magenprobleme und einen definierten Bauch

Mein Fitnessplan: Montag, Mittwoch und Freitag ins Gym mit jeweils 30 Min Cardio und 20 Min Krafttraining. Am Wochenende gehe ich joggen und mache meine Squats von Zuhause aus 🙂

Ich poste am nächsten Freitag meine ersten Eindrücke über meine Challenge, folgt mir auf Instagram für mehr vegane Inspiration und Fitspo.

bye